• Folge deinem Löwenherz!

Deine Schatztruhe wartet darauf, von dir geöffnet zu werden!

Coach

Katharina Ehweiner

Themen

Astrologie

Potentialenfaltung

Entwicklungsbegleitung

Veränderungsbegleitung

Selbst-Erforschung

Coachingorte

Wien und Skype

Es gibt Zeiten im Leben, da verlieren wir den Glauben an und das Vertrauen in uns selbst. Wir werden blinder und blinder, erkennen oder leben unsere eigenen Schätze nicht und befinden uns in einer Negativspirale, die uns mehr und mehr knechtet. Wir machen uns unbewusst zum Opfer unserer Ängste, Prägungen, Glaubensmuster oder Blockaden. Wir vergessen darauf, dass wir alle Schöpfer sind, und unser Leben so gestalten können, dass wir voll in unsere Kraft kommen und unser Potenzial leben.

Genau hier setzt Katharina Ehweiner mit Löwenherz Coaching an. Das sogenannte „Löwenherz“, steht für die Quelle aller Begeisterung. Hier sind unsere Lebensfreude, Kreativität und unser Mut zu Hause. Als Archetyp symbolisiert der Löwe das Selbst und damit unser (Selbst-)Bewusstsein und die Schöpferkraft. Diese Energie hilft, uns unseres eigenen Königreiches bewusst zu werden und unseren Platz als König/Königin und HerrscherIn unseres Lebens einzunehmen.

Katharina Ehweiner unterstützt Menschen dabei, mit ihrem Löwenherz in Verbindung zu gehen und eine dauerhafte, (Liebes-)Beziehung zu sich selbst aufzubauen. Das besondere an Löwenherz Coaching? Als diplomierte Astrologin verbindet Katharina Ehweiner systemisches Coaching mit astrologischen Elementen. Durch Aufstellungen des Tierkreises und der zwölf Archetypen, nimmt der Coachee seine inneren Kräfte wahr, indem er in ihre Rollen schlüpft. Eine ganz besondere Art der Selbsterkenntnis, wo Verborgenes ans Tageslicht kommt. So auch Hinweise auf Blockaden wie z.B. Ängste, die aufgedeckt und transformiert werden können – und das mit Leichtigkeit und Offenheit im geschützten Raum.

Katharina Löwenherz Ehweiner,
Systemischer Coach und dipl. ganzheitliche Astrologin
www.loewenherz-coaching.at

Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten. Und damit kommt er in die (Herzens-)Mitte“. 

Carl Gustav Jung